ISPO News 2018 Teil 2

Einer der ersten Messestände, die ich gestern besucht habe war NORTHWAVE / DRAKE. Auch hier zeigte sich der allgemeine Trend zur Kostenreduzierung durch weniger Standfläche. Aber kein Problem. Boots und Bindungen waren übersichtlich präsentiert. Die Neuerungen an den einzelnen Produkten wurden ausführlich und kompetent erklärt. Das hat gepasst.
Auffälligste Neuerung ist das überarbeitete Schnürsystem der Northwave Softboots. Die Umlenkrollen des Super Lace Systems wurden deutlich verkleinert. Die Höhe des Fußbereichs der Boots wird dadurch reduziert und die Funktion der Schnürung optimiert. Die Seile liegen etwas näher an der Zunge und die Versteifung der Bootoberseite durch die eingenähten Rollenkörper wird vermindert. Die Boots geben dem Fuß dadurch noch mehr Halt. Auch die Innenschuhe wurden überarbeitet. Die anatomische Ausgestaltung des Knöchel- und Fersenbereichs wurde weiter verfeinert um die Fersenarretierung zu verbessern. Wer bereits einen Northwave Dekade oder Legend sein eigen nennt weiß, daß hier die Luft für Verbesserung schon dünn ist. Die Passform der Boots ist ja bereits hervorragend. Doch die Nothwave Produktentwickler haben sich nicht auf ihren Lorbeeren ausgeruht und tatsächlich die Performance der Snowboardboots noch einmal deutlich steigern können. Der Northwave Freedom bekommt ab der Saison 2018/19 ebenfalls den hochwertigen Innenschuh. Er rückt damit von seiner Wertigkeit deutlich nach oben. Leider auch sein Preis. € 199,95 sind nächste Saison für den Freedom fällig. Der Dekade SL liegt bei € 269,95, der Domain bei € 309,95. Ne Menge Kohle, andererseits liegen die Topmodelle der Mitbewerber häufig schon deutlich über € 400,00.
Zurückhaltender als bei der Preisentwicklung geht es bei den Farben zu. Dunklere, erdige Farbtöne dominieren.

Bei den DRAKE Bindungen bleibt bis auf die Colourways alles beim alten. Die letzte grosse Überarbeitung / Neukonstruktion der Drake Bindungen liegt ja erst 2 Jahre zurück.

Teil 3 der IPSO News 2018 folgt morgen. Da geht`s dann um Rossignol Snowboards und ein neues Board, schwarz, sehr selten und ziemlich scharf.

Haltet euch schräg.

Comments are closed.