30 Jahre Rossignol Snowboards

Rossignol-Snowboards-since-87

Rossignol Snowboards feiert 30 – sten Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!

Die Rossi Snowboard – Abteilung zählt damit zu den ältesten Snowboardbrands auf dem Markt und hat in den letzten drei Jahrzehnten unzählige coole „Rider driven“ Snowboardbrands überlebt. Wie kann das sein? In der selbsternannten Core – Snowboardszene galt und gilt Rossignol Snowboards als popeliger Ableger einer Skimarke. Nun vielleicht liegt`s eben genau daran, dass Rossignol Snowboards auf das Wissen, die Professionalität und die vielen anderen Vorteile einer 100 Jahre alten Skimarke zurückgreifen kann.

Grundsätzlich ist es ja schon von Vorteil, wenn man als Produzent oder Vertrieb eine gewisse Professionalität an den Tag legt und die 4 Grundrechenarten sicher beherrscht. Wenn ich auf meine eigene 27 – jährige Tätigkeit im Snowboardbusiness zurückblicke, dann fallen mir mehr als zwei Hand voll Firmeninhaber, Produktmanagern, Vertriebsleiter oder Aussendienstler ein, die zwar sehr cool und core waren, über die oben genannten Grundvoraussetzung aber nur rudimentär verfügten. Keiner diesen Typen hat lange durchgehalten.

Vor einigen Jahren sagte ein Manager aus der Sportartikelbranche zu mir: „You can`t carry a bag of cool to the bank.“ Dieser Satz bringt`s einfach auf den Punkt. Keine Marke kann überleben, wenn die ganze Kohle nur ins Image, krasse Grafics, Videos und übercoole Teamfahrer gesteckt wird, der Vertrieb mit dauerbreiten Kiffern besetzt ist und die Boards beim billigsten OEM – Manufacturer gekauft werden. Ihr meint solche Brands gab`s / gibt`s nicht? Oh doch! Ich kann aber die Markennamen oder die einzelnen Personen hier aus rechtlichen Gründen nicht öffentlich nennen.

Auf lange Sicht zählen die Technologie, das Qualität und das Preis- / Leistungsverhältnis der Produkte einer Marke. Gut, auch bei Rossignol gab`s in den 30 Jahren Entwicklungen, die man unter „try and error“ verbuchen muß. Aber richtig krassen Mist oder mit viel Marketing aufgebretzelten Billigschrott gab`s von Rossignol Snowboards im Gegensatz zu manchem Mitbewerber nie.

In letzten Jahren hat sich Rossignol Snowboards immer mehr zum Technologieführer entwickelt. Wer mal mit einem One Mag, dem aktuelles Angus oder einem XV neben und vorallem auf der Piste unterwegs war, der weiß was ich meine.

Während andere Skibrands ihre Snowabteilungen schließen (Völkl Snowboards) investiert man bei Rossignol Snowboards auch für die nächste Saison in neue Shapes und Technologien. Ich freu` mich drauf!

 

Comments are closed.